Background Image

Die Ortsgeschichte von Mauersberg:  Teil 6 von 1992 bis jetzt

1992
Johannes Stuhlemmer wird zum Bürgermeister gewählt. Schließung der Poststelle. Gründung des “Rudolf-Mauersberger-Freundeskreises e.V.”.
01.01.1993
Die Gemeinden Großrückerswalde, Mauersberg und Niederschmiedeberg bilden eine Verwaltungsgemeinschaft.
1993
Mauersberg hat 771 Einwohner.
01.01.1994
Eingliederung in die Gemeinde Großrückerswalde.
01.08.1994
Mauersberg (bisher Kreis Marienberg) gehört zum neugebildeten Mittleren Erzgebirgskreis (MEK).
1994
Heimatfest - Es erscheint die Festschrift “700 Jahre Mauersberg”.
1995
Wiedereröffnung des Museums nach Ausbau des Dachgeschosses.
1996
Festwoche “100 Jahre Feuerwehr - 50 Jahre Fußball in Mauersberg”.
1997
Schließung des Kindergartens. Turmsanierung der Kirche. Baubeginn einer Zentralen Abwasserkläranlage und Anschluß an die Erdgasleitung.
1998
1. Erzgebirgspokalturnier im Volleyball in Mauersberg (400 Teilnehmer).
1999
Ein neu gebautes Sparkassengebäude wird eröffnet (Hauptstraße 17). Inbetriebnahme der Zentralen Abwasserkläranlage.
02.05.2003
Einweihung eines neuen Feuerwehrgerätehauses.
Juli 2004
Der Mauersberger Posaunenchor begeht sein 50-jähriges Jubiläum.
Januar 2006
Große Jubiläumsausstellung des Schnitz- und Klöppelvereins Mauersberg anläßlich des 80-jährigen Bestehens.
März 2007
Die Freiwillige Feuerwehr Mauersberg erhält ein neues Einsatzfahrzeug.
2008
Die Volleyball-Damenmannschaft holt sich den Landesmeistertitel und wird Sachsenmeister.
05.04.2008
Gründung der Bürgerinitiative “DSL für Mauersberg”
01.08.2008
Im Zuge der Sächsischen Kreisreform werden die Landkreise Aue-Schwarzenberg, Annaberg, Stollberg und Mittlerer Erzgebirgskreis zum neuen “Erzgebirgskreis” zusammengelegt.
Juli 2009
Mauersberg wird an das Breitbandnetz (DSL) angeschlossen.
©   mauersberg.net · Frank Melzer ·