Ortschronist
Entdecken Sie jetzt die Bücher des Mauersberger Ortschronisten
Ortschronist

Karl-Heinz Melzer, Jahrgang 1937, ist seit vielen Jahren Ortschronist von Mauersberg. Mit sehr viel Fleiß und Engagement trägt er interessantes Material, Geschichten und Anekdoten über den Ort Mauersberg zusammen. Diese rein ehrenamtliche Tätigkeit erfordert sehr viel Kraft, Geduld und ist oft auch sehr mühselig.

Im Ergebnis dieser Arbeiten sind seit 2012 einige sehr interessante Bücher erschienen, die wir hier vorstellen möchten. Neben einem Buch über denkwürdige Kriminalfälle aus sechs Jahrhunderten wird neben anderen Themen auch in die “Hutzenstub” eingeladen.

Die vier Jahreszeiten
Kumm rei in unner’ Hutzenstub
Wenns Raachermannel naabelt
Das Preßnitztal – Romantik im Erzgebirge –
Heiligabend im alten Erzgebirge
De lustige Hutzenstub
Räuber- und Mordbanden, Gaukler, Pascher und Wilschützen im Erzgebirge

Die vier Jahreszeiten

Wie im Erzgebirge der Frühling begrüßt wurde. Als noch der Bilwisschnitter sein Unwesen trieb. Was es mit dem Pfingstlümmel auf sich hat. Wie der Flachs noch ganz oben am Kamm angebaut wurde und wie die Kartoffel ins Gebirge kam. Oder warum die Ziege einst ein kleines Vermögen wert war.

Karl-Heinz Melzer hat Erstaunliches aus dem Leben der Erzgebirger in vergangenen Tagen zu Tage gefördert. Er bietet detaillierte Informationen über den Arbeitsalltag der Gebirgsleute und deren Miteinander, was das harte Dasein erträglicher machte.  (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN  978-3-910195-73-8

Vier Jahreszeiten

Kumm rei in unner’ Hutzenstub

Karl-Heinz Melzer lädt zu einem unterhaltsamen Hutzenabend ein. Er bietet eine Sammlung lustigre Geschichten aus dem Leben der Gebirgsleute. Erzählt in Mundart, entfaltet sich der unverwechselbare erzgebirgische Humor auf originelle Weise, und es ist erstaunlich, was für komische Sachen sich da oben in den Bergen ereignen können. Da schmunzelt und lacht der Erzgebirgler! (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN 978-3-910195-69-1

Hutzenstub

Wenns Raachermannel naabelt

Zur rechten Weihnachtsstimmung gehört der gemütlich seine Pfeife schmauchende Räuchermann; das naabelnde Raachermannel”, wie es im Erzgebirge heißt. Dargestellt werden die Geschichte des erzgebirgischen Räuchermännchens, beginnend Mitte des 19. Jahrhnderts in dem nahe Annaberg-Buchholz gelgenen Neudorf, seine Herstellung und sein Formenreichtum. … (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN 978-3-910195-68-4

Raachermannl

Das Preßnitztal – Romantik im Erzgebirge –

Zu den interessantesten Tälern des Erzgebirges zählt zweifelsohne das Preßnitztal. Dieser rechte Nebenfluss der Zschopau entspringt im böhmischen Erzgebirge nordwestlich der alten Bergstadt Kupferberg (Medenec). Der gleichnamige Ort Preßnitz (Prisecnice) wurde, einschließlich der benachbarten Dörfer, 1973 für den Bau einer Trinkwassertalsperre gesprengt. In Schmalzgrube, ein Ortsteil der Stadt Jöhstadt, mündet das Schwarzwasser in die Preßnitz. …(Quelle: Bildverlag Böttger GbR)

ISBN 978-3-937496-46-7

Preßnitztal

Heiligabend im alten Erzgebirge

Dieses Buch ist eine Einladung, am Heiligabend zugegen zu sein, wie ihn unsere Vorfahren begingen. Bis heute ist Weihnachten das schönste Fest im Erzgebirgsjahr. Über Jahrhunderte sind Sitten und Bräuche hinzugekommen. Doch vieles an heimatlichen Brauchtum ist im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten. … (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN 978-3-910195-67-7

Heiligabend

De lustige Hutzenstub

Ganz wie es dermaleinst in einer Hutzenstube zuging, folgt in diesem Büchlein eine lustige Schnurre aud die andere, und jede endet mit einer überraschenden Pointe. Voran steht eine Betrachtung darüber, wie es damals in den Hutzenstuben zuging, gefolgt von einem ebenso launigen wie kundigen Sinnieren über die Originalitäten der erzgebirgischen Mundart. … (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN 978-3-910195-61-5

de lustige Hutzenstub

Räuber- und Mordbanden, Gaukler, Pascher und Wilschützen im Erzgebirge

Die Wälder des Erzgebirges wurden einst von Räuberbanden, Schmugglern und Wildschützen durchstreift. Manches stille Dorf entpuppte sich als Räubernest. Aber nicht nur Mord, Raub und Diebstahl beschäftigten die Gerichte. Hinzu kamen Hexenprozesse wie in Annaberg, Wolkenstein oder Zschopau, Kindsmorde wie in Crottendorf oder Königswalde. … (Quelle: Altis-Verlag)

ISBN 978-3-910195-58-5

Kriminalfälle
mauersberg-art
rueckblick_standbilder
Quarkquetscher
Menü